swisscamping.com

Sehenswürdigkeiten in Leipzig

Sehenswürdigkeiten in Leipzig

Leipzig ist die größte Stadt im Bundesland Sachsen liegt im Osten Deutschlands und hat rund 500.000 Einwohner. Eine germanische Siedlung wurde erstmals erwähnt im Bereich in dem elften Jahrhundert in den Chroniken von Bischof Thietmar von Merseburg, sondern slawischen Ansiedlungen in der Gegend bis siebten Jahrhundert zurück. Die Stadt hat eine lange und reiche Geschichte und ist seit Jahrhunderten ein Zentrum von Handel, Gewerbe und lernen. Die Stadt rühmt sich eine renommierte Universität und war Heimat von musikalischen und literarischen Koryphäen wie Johann Sebastian Bach, Johann Wolfgang Goethe und Richard Wagner.

Schlacht von Leipzig Denkmal

Das Denkmal der Völkerschlacht bei Leipzig, auch bekannt als die Schlacht der Nationen, erinnert an den Sieg der kombinierten europäischen Streitkräfte gegen Napoleon 1813 die zu Napoleons Niederlage führte und zunächst ins Exil auf die Insel Elba. Das Denkmal wurde am 100. Jahrestag der Schlacht fertiggestellt und auf 91 Metern Höhe ist die größte Gedenkstätte in Europa. Die Anlage verfügt über eine Aussichtsplattform und das Museum Forum 1813, das Artefakte aus der Zeit sowie eine massive 1/72 Skala-Diorama der Schlacht enthält. Führungen und der Komplex beherbergt auch open-air-Konzerte, Veranstaltungen und Sonderausstellungen.

Bach-Denkmal/Statue

Leipzig spielte eine wichtige Rolle in der musikalischen Karriere von Johann Sebastian Bach. Er war musikalischer Leiter der Stadt und Chorleiter an der St.-Thomas Knaben Chor zwischen 1723 und 1750. Seitdem die Stadt hat wurde zur Erhaltung und Förderung des Bachs Erbe begangen. Neben der St. Thomas Boys' Choir, die Stadt ist Heimat für das Bach-Archiv und das Bach-Museum. Die Statue steht außerhalb der St. Thomas Kirche, wo Bachs bleibt gegenüber dem Eingang zum Bach Archiv 1950 umgesiedelt wurden.

St Alexei russische Gedächtniskirche

St. Alexei russische Gedächtniskirche ist ein weiteres Denkmal zum Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig 1813. Wie die Schlacht von Leipzig Denkmal wurde es 1913 fertiggestellt. Die Kirche wurde im Nowgoroder Stil in Anlehnung an die Kirche der Himmelfahrt Christi in Moskau. Die Kirche beherbergt ein Museum und hält täglich.

Goethe-Denkmal

Das Goethe-Denkmal, eine Statue von dem jungen Johann Wolfgang von Goethe steht in der alten Börse und Naschmarkt. Er erinnert an die Zeit, Goethe studierte Rechtswissenschaften an der Universität Leipzig zwischen 1765 und 1768.

Schiller-Haus

Schiller-Haus (erbaut 1717) wurde zum Gedenken an den Schriftsteller Friedrich Schiller, erhalten, die im Jahre 1785 im 19. Jahrhundert dort geblieben. Das Haus wurde 1999 als Museum eröffnet. Es beherbergt eine Ausstellung über Schillers Werke und Leben im 18. Jahrhundert. Das Haus bietet Führungen und Sonderveranstaltungen.

Gedenkstätte Museum "Runde Ecke"

Das Museum "Runde Ecke" (Runde Ecke) steht als ein Denkmal für die friedliche Revolution von 1990 und als Erinnerung an die Jahre der Unterdrückung von der Stasi durchgeführt. Die Dauerausstellung "Stasi--macht und Banalität," 1990 eröffnet und enthält Informationen zu der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik und versucht, die Debatte zu Fragen der Menschenrechte, Freiheit und Diktatur zu entfachen.