swisscamping.com

Tanning Bed Datenschutzfragen

Tanning Bed Datenschutzfragen

Sonnenstudios sind ein multi-Milliarden-Dollar-Industrie in den Vereinigten Staaten und ihre häufigsten Nutzer sind Frauen im Alter von 16 bis 29. Während viele junge Frauen die ästhetische Wirkung von einer tan genießen, muss die Art der Sonnenstudios ganz oder fast unbekleidet an einem öffentlichen Ort, werden die Privatsphäre gefährden. Verletzungen der Privatsphäre in Sonnenstudios scheint selten zu sein, aber sie kommen.

Video-Kameras

Vielleicht ist die unmittelbare Bedrohung der Privatsphäre des Kunden eine Solarium eine versteckte Videokamera. Es gab wenige dokumentierte Fälle dieser Art von Verletzung der Privatsphäre. Laut Wired Magazine in Pennsylvania im Jahr 2010 entdeckt eine Frau eine Video von sich entkleidende auf eine Porno-Website, eine Kamera versteckt in der Decke von einem Solarium Stand angeblich entnommen. Nach Savannah, Georgia der lokale Nachrichtensender WTOC, wurde in dieser Stadt im Jahr 2007 ein Salon von Eigentümern Verlobter festgenommen, nachdem eine Kundin eine Videokamera in einem angeblich privaten Solarium Raum entdeckt.

Unvollständige Partitionen

Ein Datenschutzproblem entsteht bei unvollständige Partitionen in Säurenummer Stände; beispielsweise wenn eine Tür oder Partition Wand nicht ganz an der Decke oder Boden erreicht. Salt Lake City ABC4 berichtet, dass im Frühjahr 2011 beim kleiden, einem Solarium Kunden in Utah einen Handy über der Tür von ihrem Solarium-Stand entdeckt. Ziel war es von einem Mann auf einem Stuhl in einen angrenzenden Stand. Es ist, zwar schwer zu wissen, wie verbreitet dieser Vorfall sein könnte ist es Grund genug für einige Salons, separate Abschnitte für Männer und Frauen Bräunung zu verlangen.

Unzureichende Fenster Dressings

Wie das Oregonian Nachrichten Outlet 2010 berichtet, verklagt eine 21 Jahre alte Frau ein Sonnenstudio in Tualatin erfolglos für die Bereitstellung von nicht ausreichend Privatsphäre in Säurenummer Zimmer. Windows, die sie für gehalten hatte unidirektionale waren tatsächlich regelmäßige, bidirektionale Windows und Beschilderung Instruktions-Kunden, die Blinds zu schließen waren angeblich nicht eindeutig markierte oder sichtbar. Obwohl mehr als Videokamera oder fehlerhafte Partitionen isoliert, könnte dies ein Datenschutzproblem für mehr Solarium Kunden, sofern Eigentümer nicht eindeutig zu erklären oder zu kennzeichnen, dass die Jalousien geschlossen werden soll.

Verbesserung der Privatsphäre

Während Salon Eigentümer ihrerseits bieten eine sichere und private Umgebung für bräunen tun sollten, wächst es offenbar schwieriger in der modernen Welt von Handy-Kameras und YouTube-Videos. Gerbstoffe Kunden sollten sich ihrer Umgebung und mögliche Risiken bewusst sein, und sinken, um Unternehmen zu bevormunden, die Privatsphäre des Kunden nicht priorisieren. Friseure, die vollständig bieten eingeschlossen Stände und Geschlecht getrennte Abschnitte sind in der Regel weniger anfällig für Verletzungen der Privatsphäre als solche ohne.